What is this thing called love?

Auf diese anspruchsvolle Frage versucht Ihnen das Ensemble „Sway`n Swing“ mit einem abendfüllenden Programm eine Antwort zu geben. Von A wie „Ain`t misbehavin`“ bis W wie „Where is love“ hören Sie peppigen Swing, Latin, Jazz und Musicalhits sowie gefühlvolle Balladen der letzten siebzig Jahre.

„Sway`n Swing“ besteht seit Anfang 2008 und knüpft an die gemeinsame Arbeit der A-Capella-Formation „Lazy Sunday Afternoon“ in den 1990er Jahren an.

Die Sängerinnen Doris Heidenreich (Sopran), Dagmar Schulz (Mezzosopran) und Kerstin Herbold-Plaisir (Alt) haben sich in dieser Formation kennen und schätzen gelernt, es verbindet sie eine langjährige Freundschaft. Ihre sehr individuellen stimmlichen Klangfärbungen verschmelzen beim gemeinsamen Gesang zu einem homogenen Hörgenuss.

Unterstützt werden sie dabei durch die erfahrenen Musiker Jochen Decker am Klavier, Hans Lecke am Bass und Matthias Gebel am Schlagzeug. Die Instrumentalisten sind als namhafte Jazzmusiker seit Jahrzehnten in unterschiedlichen Formationen in Göttingen und Umgebung zu hören und zu sehen.

Unseren ersten erfolgreichen Auftritt hatten wir beim 33. Göttinger Jazzfestival am 5. November 2010. Siehe Zeitungsartikel